MEH Facebook

V 200 015 nun in Hamm zu Hause

Ein neues spektakuläres Fahrzeug bei der Museumseisenbahn Hamm ………….

Reicht denen nicht eine V 200, musste da noch eine zweite beschafft werden???

Im Rahmen der Konsolidierungsbemühungen bei der Fahrzeugsammlung musste auch die Museumseisenbahn Hamm einiges auf den Prüfstand stellen und sich von mehreren Exponaten trennen. Auch für die Zukunft soll ein Kernbestand, der der satzungsmäßigen Ausrichtung entspricht erhalten bleiben und sich in einem guten Pflegezustand präsentieren. Ein besonderes Exponat in der Sammlung stellt nach wie vor die V 200 033 dar, welche derzeit eine der wenigen Groß-Diesel-Lokomotiven ist, die von einem privaten Verein unterhalten werden. Diese Herausforderung hat mit der aufwendigen Instandsetzung der Maschinenanlage 1 und der zurzeit laufenden Aufarbeitung von zwei Reserve-Drehgestellen eine besondere Dimension erreicht. So waren wir erfreut, dass uns vor wenigen Wochen ein Angebot der Kollegen aus Brohl erreichte, die ihre betriebsbereite V 200 abgestellt und zum Verkauf freigaben (wegen der hier vorhandenen Technik für uns nicht interessant). Aber die dort noch vorhandene als Ersatzteilspender-Lok V 200 015 fungierte, zwar ohne Motor und einem fehlenden Getriebe, für einen günstigen Preis einschl. einiger Ersatzteile uns übereignen wollten.

Nach einer Besichtigung und Abstimmung beider Vorstände HEF und MEH war die Entscheidung schnell gefällt, sodass Mitte Juli mit ihrer Schwester 033 die 015 (welche auch mal in Hamm beheimatet war) bei glühender Hitze eine reibungslose Rückführung erfolgen konnte. Die für Schweizer Bedürfnisse umgebaute Lok soll auch bei uns nur den Status eines Ersatzteilspenders behalten – Getriebe – Radsätze etc. Wir möchten sie jedoch langfristig äußerlich in einen ansprechenden Zustand versetzen und sie – zumindest mit einem vollständigen Führerstand – als Exponat auch zum Betreten freigeben. Da betriebsfähige Fahrzeuge den absoluten Vorrang haben, wird dieses noch einige Zeit dauern – wir glauben, dass zu einem langfristigen Erhalt der 033 auch ein ausreichender Ersatzteilbestand gehört, was im Rahmen der Motor-Reparatur uns mächtig geholfen hat.

In diesem Sinne sind wir unserem Ziel – einer vernünftigen Rückentwicklung in dem Fahrzeugbestand – etwas untreu geworden, glauben aber, dass es die richtige Entscheidung war.

V 200 015 in Brohl im Umladebahnhof der Brohtalbhn


... und zusammen mit V 200 033

Rüdiger Balhar fotografierte die Überführung im Bahnhof Bonn-Oberkassel.